Das perfekte Bett

Zuletzt aktualisiert: 14 August 2017
Zugriffe: 58

Kanalsanierung in offener Bauweise
(Pressemeldung vom 14.08.2017)


Kiel. Artur zu Eulenburg – Chefredakteur der BI Umweltbau – hat sich in der Ausgabe 4/2017 mit dem Thema Flüssigboden beschäftigt. Unter dem Titel „Das perfekte Bett“, berichtet er über Markus Vogel, der mit seinem Ingenieurbüro eine Art Schnittstelle zwischen Kanalnetzbetreibern und Tiefbaufirmen geschaffen hat.
Flüssigboden: „Das Verfahren ist zwar nicht neu, es ist aber noch nicht überall verbreitet. Flüssigboden benötigt kurze Lieferwege und entsprechend regionale Strukturen. Wo das Angebot fehlt, gibt es keine Nachfrage – wo keine Nachfrage ist, investiert niemand in eine neue Technologie. Markus Vogel ist es gelungen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Mit seinem Ingenieurbüro konnte er an der Schnittstelle zwischen Kanalnetzbetreibern und Auftragnehmern beide Seiten überzeugen: Auftraggeber von den technischen Vorteilen von Flüssigboden bei Arbeiten an Kanälen in offener Bauweise im Bestand, und Firmen davon dass es sich bei dem Verfahren um eine Technologie mit Zukunft handelt. Es wurde eine Flüssigbodenanlage aufgestellt, die in einer firmenübergreifenden Kooperation von drei Unternehmen genutzt wird.
Auf diese Weise ist es Vogel gelungen, in seiner Region Nachfrage und Angebot zusammenzuführen und damit dem Flüssigbodenverfahren eine regionale Starthilfe zu geben. Die Chancen dafür, dass sich die Technologie damit in der Region auf Dauer und erfolgreich etabliert, werden von den Beteiligten positiv bewertet.“

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier >> BI Umweltbau 4|17